Landeshauptstadt Dresden








 
Geschäftsstelle

     Sommer-Öffnungszeit der Geschäftsstelle
Im September die Geschäftsstelle dienstags und donnerstags von 9:30 – 13 Uhr sowie 14 – 17 Uhr und nach Vereinbarung geöffnet. Am 12. vormittags und 14. ganztags sowie am 26.9. nachmittags ist geschlossen.


 



                                                              Mitglied im Künstlerbund Dresden e.V.? - Warum?




Nachrichten aus der Geschäftsstelle
(s.a.
Jahresübersicht
am Ende)


  • documenta-Fahrt für Mitglieder am 14.9.
  • WILLKOMMEN – die 20ste
  • Neues aus Dresdner Ateliers: Vernissage am 26.9. um 19 Uhr
  • 
Projektvorstellung: ‚Politische‘ Künstler/innen im Portrait Geflüchteter
  • 
Letzte Anmeldechance: 19. offene ateliers
  • In Sachen "Katalog Bildende Künstlerinnen und Künstler in Dresden"
  • Betriebspraktikum im Künstlerbund Dresden
  • Freunde professioneller Kunst e.V.
  • Aus der AG künstlerische Vor- und Nachlässe


 

Service und Angebote


  • Aktzeichnen für Mitglieder
  • Netzwerk Kultur Dresden
 
 
Info- und Tauschbörse



Wir gratulieren


 
JAHRESÜBERSICHT








 


 
Nachrichten aus der Geschäftsstelle






documenta-Fahrt für Mitglieder am 14.9.

wie schon 2012 bieten wir für unsere Mitglieder einen Ganztagesausflug nach Kassel zur documenta (14) an. Dieser wird am Donnerstag, den 14. September 2017, stattfinden.
Um 4:30 Uhr früh am Bahnhofsvorplatz des Bahnhofs Neustadt geht es los. Es besteht kein Anspruch auf einen bestimmten Sitzplatz im Bus. Die Ankunft in Kassel ist für ca. 10 Uhr geplant. Um 10 Uhr öffnen auch die Kassen. Nach Ankunft steht die Zeit bis 18 Uhr zu Ihrer freien Verfügung. Pünktlich um 18 Uhr starten wir zurück nach Dresden, wo wir gegen 23:30 Uhr, wieder am Neustädter Bahnhof, ankommen. 
Der Unkostenbeitrag für Hin- und Rückfahrt inkl. Eintrittskarte zur documenta beträgt pro Mitglied im Künstlerbund Dresden e.V., regulär 57,00 €/ ermäßigt 50,00 €.


 
Ermäßigungen: Menschen mit schwerer Behinderung und den Merkzeichen B, H, BL, AG und G zahlen den ermäßigten Eintritt und haben Anrecht auf freien Eintritt für eine Begleitperson. Empfänger_innen von Grundsicherungsleistungen (z.B. ALG II), sowie Menschen mit schwerer Behinderung erhalten ermäßigte Eintrittskarten gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises; Die Ermäßigungsberechtigung ist eigenständig vorzulegen.
 
Verbindliche Anmeldungen senden Sie uns bitte bis zum 11.9.2017 postalisch, per Fax oder per Mail. Der Unkostenbeitrag muss vor Reisebeginn per Überweisung auf dem Konto des Künstlerbundes, oder in bar auf der Geschäftsstelle eingegangen sein.


 
hahmann
Ute Hahmann: Fund, Acryl auf Leinwand, 2017
 


WILLKOMMEN – die 20ste
Noch bis zum 5.9. sind Arbeiten unseren neuen Mitglieder Anne Frühauf, Monika Grobel, Magda Klemp, Chris Löhmann, Klaus Mand, Manuel Sanz Mora, Ainara Torrano Marín und Michael Voigt in der Geschäftsstelle zu sehen. 
Die 20.ste Ausstellung in unserer Reihe WILLKOMMEN wird dann u.a. Werke von Ella Becker, Justus Bräutigam, Ulrich Eisenfeld, Fares Garabet, Grauberg, Ulrich Jungermann, Fee Vogler, Ute Hahmann und Andrea Kuehl präsentieren. Zur Vernissage, die am 13.9. um 18 Uhr in der Geschäftsstelle des Künstlerbundes startet, laden wir herzlich ein. 



 
clothilde
Juliane Vesting, 1980 Clothilde, Mischtechnik, 2017
 


Neues aus Dresdner Ateliers: Vernissage am 26.9. um 19 Uhr

27 Künstlerinnen und Künstler zeigen bis zum 1.12. aktuelle Arbeiten aus Malerei, Grafik, Assemblage, Fotografie.
Hohaus, Keil, Poppe, Andersson, Battisti, Hellinger, Küster, Moritz, Nagel, Seitz, Vesting, Dextor, Kern, Koschnick, Kracht, Lange, Morgenstern, Probst, Reichelt, Richter-Hoffmann, Saalfeld, Schöttner, Starke, Süss, Wenzel, Kaufhold, Kahnemann
Villa Eschebach, Georgenstraße 6, 01097 Dresden


 



Projektvorstellung: ‚Politische‘ Künstler/innen im Portrait Geflüchteter
Die Dresdner Susan Donath, Manaf Halbouni und Jürgen Schieferdecker beschäftigen sich auf unterschiedlichste Weise mit politischen Themen, die dann sie in ihrer künstlerischen Arbeit bearbeiten.
Nun sind die beiden Künstler und die Künstlerin selbst und ihre Arbeiten Gegenstand der Betrachtung geworden: etwa 25 Geflüchtete haben jeweils eine Künstler besucht und sich mit der Biografie oder der künstlerischen Arbeit auseinandergesetzt. Die Ergebnisse des großen Projektes, das der Künstlerbund Dresden bereits 2016 intiiert und zusammen mit dem Dresdner Institut für Fortbildung, dem Verein Erkenntnis durch Erinnerung e.V. und dem Kultur Aktiv e.V. durchgeführt hat, sind ab 27.9. um 18 Uhr in Dresden in der Gedenkstätte Bautzner Strasse, Bautzner Straße 112A zu sehen. Wir freuen uns über Besucher der Projektvorstellung, das dann bis zum 31.10. zu sehen ist. 



 




Letzte Anmeldechance: 19. offene ateliers

am 3.9. endet die Anmeldemöglichkeit für die mitterweise 19. "offenen ateliers" in Dresden. Wer am 19.11. von 10 – 18 Uhr noch dabei sein möchte, sollte sich schnellstmöglich online anmelden. Für Mitglieder des Künstlerbundes Dresden ist die Teilnahme kostenlos. Gäste müssen einen Hochschulabschluss in Freier Bildender Kunst nachweisen. Weitere Infos: www.offene-ateliers-dresden.de



 



In Sachen "Katalog Bildende Künstlerinnen und Künstler in Dresden"

Leider werden wir wohl nicht mehr davon ausgehen können, unsere - vom Landgericht Leipzig bestätigten - Ansprüche an den Leipziger Unternehmer Joachim Poznanski durchsetzen zu können. Joachim Poznanski hatte Zahlungen vieler Künstler entgegengenommen, denen gegenüber er sich damit vertraglich verpflichtet hatte, die in Kooperation und mit Zuarbeit des Künstlerbundes Dresden herauszugebende Publikation  "Bildende Künstlerinnen und Künstler in Dresden" zu erstellen. Im Prozess hatten der Künstlerbund Dresden mit seinem Anwalt Torsten Dirk Hübner zwar Recht bekommen und sollte die Ansprüche für die Künstlerinnen und Künstler, die dem KBD das Klagerecht überantwortet hatten, pfändbar machen.Da Herr Joachim Poznanski aber seither nicht über Vermögen und nur über unpfändbares Einkommen verfügte, war eine Zwangsvollstreckung bislang erfolglos. Dies scheint sich nicht mehr zu ändern. Wir bedauern sehr, dengeprellten Künstlerinnen und Künstlern zwar zu ihrem Recht, nicht aber zu ihrer berechtigten Rückzahlung verholfen haben zu können.

AF


 
zurück

Betriebspraktikum im Künstlerbund Dresden

Der Künstlerbund bietet laufend Praktika etwa bei Projekten (z.B. Ausstellungen, KÜNSTLERMESSE DRESDEN, offene ateliers) oder im Bereich Organisation / Büroorganisation an. Wir freuen uns über Interessierte (s.o.) Schülerinnen und Schüler sowie Studierende.


 
logo

Freunde professioneller Kunst e.V.
Der Verein Freunde Professioneller Kunst e.V. hat das Ziel, Projekte des Künstlerbundes Dresden e.V. zu unterstützen und dies auch schon in mehrfacher Hinsicht getan, z.B. durch finanzielle Unterstützung der offenen ateliers oder Spenden für die 4. KÜNSTLERMESSE DRESDEN.
Dank der unmittelbaren Verknüpfung zu den beruflich arbeitenden bildenden Künstlerinnen und Künstlern im Raum Dresden haben die Freunde Professioneller Kunst vielfältige Möglichkeiten, den fördernden Mitgliedern und Spendern ein attraktives Programm zu bieten: Seminare, Vorträge, Führungen, Atelierbesuche, Previews und Exklusivführungen bei Ausstellungen, der KÜNSTLERMESSE, den offenen ateliers etc., jeweils unter der fachkundigen Anleitung professionell arbeitender bildender Berufskünstlerinnen und -künstler.
Näheres zum Verein finden Sie unter: http://www.freproku.de/.
AF


  



Aus der AG künstlerische Vor- und Nachlässe
Die Dresdner Arbeitsgruppe künstlerische Vor- und Nachlässe, die auch innerhalb der Arbeitsgruppe des Landesverbandes Bildende Kunst Sachsen e.V. mitarbeitet, informiert hier über den aktuellen Stand ihrer Arbeit.

 
Service und Angebote


Informationen, Ausstellungstermine und Veranstaltungstipps für bildende Künstlerinnen und Künstler in Sachsen finden Sie auch unter: www.LBK-Sachsen.de
 
 
zurück

Aktzeichnen für Mitglieder
Die kommenden Termine des für Mitglieder kostenlosen Aktzeichnens liegen am 11.8. und 1.9. Über den Ort informieren Sie sich bitte in der Geschäftsstelle

 
zurück

Netzwerk Kultur Dresden
In den vergangen Wochen und Monaten war das Netzwerk Kultur sehr aktiv und kämpfte u.a. für die Abwendung der geplanten Kürzungen im Haushalt für institutionell geförderte Initiativen und Projekte. Näheres zu den Aktivitäten des Netzwerkes, in dem auch der Künstlerbund Dresden Mitglied ist, finden Sie hier
AF

Netzwerk Kultur

 
Info- und Tauschbörse*





Großes Fabrikatelier in Radebeul
104 m², z.b: für eine Ateliergemeinschaft oder als Einzelatelier in Radebeul / Ost, "Alte Schuhfabrik";
Zwei große, helle Räume à 52 m², die offen miteinander verbunden sind, große Fenster; Strom, Wasser, Zentralheizung, S-Bahn und Straßenbahn wenige Gehminuten entfernt. Miete pro Monat: 450 € kalt, + 230 € Nebenkosten (Strom, Wasser, Heizung) mit jährlicher Abrechnung zzgl. Mehrwertsteuer. Bei Interesse bitte melden bei: Heidrun Steinmann, 0171 1471 999


 



Untervermietung Atelier

Im 2. Halbjahr 2017, gegebenenfalls auch länger, ist ein Atelier im Zentralwerk unterzuvermieten. Es handelt sich dabei um einen hellen Raum mit insgesamt 55 m² im 4. OG, in denen während der Untervermietung die Materialien des Vermieters verbleiben. Es sind aber mindestens 35 qm dauerhaft nutzbar für den Untermieter, der Vermieter selbst wird nur gelegentlich vor Ort sein. Der Mietpreis beträgt 200.- € / Monat zzgl. Strom / Wasser. Waschbecken ist im Raum.
Bei Interesse bitte melden bei: Till Ansgar Baumhauer, 0160 7675 436, kontakt@till-ansgar-baumhauer.de


 



* Wir bitten um Verständnis, dass eine Aktualisierung derzeit nur einmal monatlich möglich ist. Aktuelleste Angebote finden Sie in der Geschäftsstelle an der Infowand. Angebote sind ausschließlich nichtkommerzieller Natur.


 



Wir gratulieren..
 



.. unseren Mitgliedern:
Michael Lange zur Nominierung seines Kalenders "verortet2" 2017 bei dem seit 1950 im Haus der Wirtschaft in Stuttgart ausgerichteten Wettbewerb für Kalender (dem größten seiner Art in Europa) sowie zur Auszeichnung mit dem „Japan calendar Award 2017“ in Bronze
Reinhard Zabka zum Erhalt des Kunstpreises der Stadt Radebeul
Chris Löhmann als Preisträger bei der Biennale 100 Sächsische Grafiken

Dr. Renate Tost zum Verdienstorden des Landes Sachsen
 




  
Jahresübersicht


zurück

Termin, Zeit Veranstaltung/Aktion Ort Und sonst

14.9. – 24.10., Vernissage: 13.9., 18 Uhr

WILLKOMMEN! 
Ella Becker, Justus Bräutigam, Ulrich Eisenfeld, Fares Garabet, Grauberg, Ulrich Jungermann, Fee Vogler, Ute Hahmann und Andrea Kuehl
 
Galerieraum, Geschäftsstelle

21.9.-31.10.,
Vernissage: 18:00 Uhr
 

Vernissage zum Projekt „‘Politische‘ Künstler*innen im Portrait Geflüchteter“
 
Gedenkstätte Bautzner Straße

27.9.-1.12.
Vernissage:
19:00 Uhr

Neues aus Dresdner Ateliers 2017 - Malerei/Grafik/Zeichnung/Collage/Fotografie
 

Villa Eschebach, Dresdner Volksbank Raiffeisenbank eG
 

19.11. 19. offene ateliers
Stadtgebiet Dresden
 

100 Dresdner Künstlerinnen und Künstler öffnen ihre Ateliers
 
2018


n.n. 7. KÜNSTLERMESSE DRESDEN n.n.




Veranstaltungstipp
 










Redaktion homepage und V.i.S.d.P.: Antje Friedrich