Landeshauptstadt Dresden








 
Geschäftsstelle

     Öffnungszeit der Geschäftsstelle
Im Dezember ist die Geschäftsstelle dienstags und donnerstags von 9:30 – 13 Uhr sowie 14 – 17 Uhr und nach Vereinbarung geöffnet. Am 7.12. und 23.1. ist ab 13 Uhr, am 28.12. ganztägig geschlossen


 



                                                              Mitglied im Künstlerbund Dresden e.V.? - Warum?





Nachrichten aus der Geschäftsstelle
(s.a.
Jahresübersicht
am Ende)


  • WILLKOMMEN bei DCA-Rundgang
  • Debatte von Bündnis 90 /DIE GRÜNEN
  • Iberische Suite II – Ausstellung von Arbeiten Jürgen Schieferdeckers
  • KÜNSTLERMESSE DRESDEN
  • In Sachen "Katalog Bildende Künstlerinnen und Künstler in Dresden".

Service und Angebote


  • Aktzeichnen für Mitglieder
  • Betriebspraktikum im Künstlerbund Dresden
  • Freunde professioneller Kunst e.V
  • Netzwerk Kultur Dresden
  

Info- und Tauschbörse


  • Metallgrafikschrank wird angeboten
  • Atelierplatz im Hecht  frei
  • Atelier oder Ateliergemeinschaft gesucht

Wir gratulieren


  • Glückwünsche an unsere Mitglieder 

Jahresübersicht




  • Termine im Überblick



 


 
Nachrichten aus der Geschäftsstelle



WILLKOMMEN bei DCA-Rundgang
2018 stellt der Künstlerbund erstmals die neu aufgenommenen Mitglieder der letzten drei 2017er Monate zum DCA-Rundgang vor. Der Dresden Contemporary Art (DCA)- Rundgang, führt am 20.1. von 18 – 22 Uhr durch das gesamte Stadtgebiet, vor allem aber durch die Neustadt. Im Galerieraum des Künstlerbundes begrüßen wir dann ab 18 Uhr Jan Grossmann, Brian Hawkeswood, Ulrich Jungermann, Andrea Kuehl, Anna Moroz und Yini Tao, die Arbeiten aus den Bereichen Malerei, Zeichnung, Bildhauerei und Objekt. Wir freuen uns über Ihren Besuch. Die Ausstellung ist bis 1.3. zu sehen.

Debatte von Bündnis 90/DIE GRÜNEN
In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule der Landeshauptstadt Dresden führt die AG Kultur von Bündnis 90 /DIE GRÜNEN im Januar eine Reihe mit dem Titel "Kultur gerecht finanzieren" durch. An vier Abenden beschäftigen sich Diskutantinnen und Diskutanten mit unterschiedlichen Genres der Kunst. Ziel der Veranstaltungen ist, im Vorfeld der Debatten zum nächsten Doppelhaushalt einen Dialog zu führen, der – so die Pressemitteilung „die Künste in der Gesellschaft stärkt, die derzeitigen Strukturen analysiert, den Blick nach vorn richtet und eine kultur- und finanzpolitische Vision entwickelt“. Im März untersucht dann eine große Runde das Ergebnis der Einzelveranstaltungen. Neben Runden zur Musik, Darstellender Kunst und dem Tanz steht am 22.1. ab 19 Uhr die Bildende Kunst im Fokus: auf Seite derer, die für die Freie Szene sprechen, treffen Antje Friedrich und Torsten Rommel auf Dr. Gisbert Porstmann, der als Leiter der Städtischen Galerie Dresden die Institutionen vertreten wird. Die Moderation hat der Kunsthistoriker Matthias Franke inne. Interessierte sind zu diesem und allen anderen Abenden in die VHS Dresden, Raum: Lernbar in der Annenstr. 10, 01067 Dresden herzlich eingeladen. 

Iberische Suite II – Ausstellung von Arbeiten Jürgen Schieferdeckers
Mit einer kleinen Ausstellung zur Folge „Iberische Suite“ ehrt der Künstlerbund seinen Mitbegründer und langjährigen Vorstandsvorsitzenden Prof. Jürgen Schieferdecker anlässlich dessen 80. Geburtstages. Die Ausstellung mit 16 Collagen aus den Jahre 2011 und 2012 ist bis 12.12. zu sehen.

KÜNSTLERMESSE DRESDEN - Messe für Profis
Diejenigen, die zur Diskussionsrunde über die KÜNSTLERMESSE DRESDEN im Spätsommer dabei waren, kennen bereits die Umstände, aus denen der Künstlerbund Dresden im kommenden Jahr keine Messebeteiligung tätigen kann: Nachdem die Messe Dresden uns im Dezember 2016 schriftlich die Kooperation aufgekündigt hatte, nahm sie im Frühjahr 2017 - nach eigenen Angaben auf Druck der Ausstellenden der „room+style“ - eine plötzliche Kehrtwende vor. Dabei bot sie eine Kooperation unter deutlich schlechteren Bedingungen als in den Vorjahren an. Trotz mehrerer Gespräche war sie dabei allerdings zu keinerlei Konzession für eine weitere Zusammenarbeit mit dem Künstlerbund Dresden bereit.
Dass in der Folge mehrere falsche Behauptungen bezüglich der Beendigung bzw. eines Aussetzens der Kooperation zwischen Künstlerbund Dresden und Messe in der Presse kursierten, ist unerfreulich. Diese konnten jedoch nach einen Beitrag der DNN, in dem die KBD-Geschäftsführung einige Sachverhalte klarstellte, hoffentlich ausgeräumt werden.
Fakt ist: Als Berufsverband, der sich der Qualität der künstlerischen Arbeit verpflichtet fühlt, halten wir auch eine adäquate Form der Präsentation und des Umfeldes für wesentlich. Daher prüfen wir nach wie vor Orte und Optionen für die Durchführung der 7. KÜNSTLERMESSE DRESDEN.




In Sachen "Katalog Bildende Künstlerinnen und Künstler in Dresden"

Leider werden wir wohl nicht mehr davon ausgehen können, unsere - vom Landgericht Leipzig bestätigten - Ansprüche an den Leipziger Unternehmer Joachim Poznanski durchsetzen zu können. Joachim Poznanski hatte Zahlungen vieler Künstler entgegengenommen, denen gegenüber er sich damit vertraglich verpflichtet hatte, die in Kooperation und mit Zuarbeit des Künstlerbundes Dresden herauszugebende Publikation  "Bildende Künstlerinnen und Künstler in Dresden" zu erstellen. Im Prozess hatten der Künstlerbund Dresden mit seinem Anwalt Torsten Dirk Hübner zwar Recht bekommen und sollte die Ansprüche für die Künstlerinnen und Künstler, die dem KBD das Klagerecht überantwortet hatten, pfändbar machen.Da Herr Joachim Poznanski aber seither nicht über Vermögen und nur über unpfändbares Einkommen verfügte, war eine Zwangsvollstreckung bislang erfolglos. Dies scheint sich nicht mehr zu ändern. Wir bedauern sehr, dengeprellten Künstlerinnen und Künstlern zwar zu ihrem Recht, nicht aber zu ihrer berechtigten Rückzahlung verholfen haben zu können.

AF


 
Service und Angebote


Informationen, Ausstellungstermine und Veranstaltungstipps für bildende Künstlerinnen und Künstler in Sachsen finden Sie auch unter: www.LBK-Sachsen.de
 
 
zurück

Aktzeichnen für Mitglieder
Die kommenden Termine des für Mitglieder kostenlosen Aktzeichnens liegen am 1.12. und 5.1.2018 um 9 Uhr. Über den Ort informieren Sie sich bitte in der Geschäftsstelle.

 
Betriebspraktikum im Künstlerbund Dresden

Der Künstlerbund bietet laufend Praktika etwa bei Projekten (z.B. Ausstellungen, KÜNSTLERMESSE DRESDEN, offene ateliers) oder im Bereich Organisation / Büroorganisation an. Wir freuen uns über Interessierte (s.o.) Schülerinnen und Schüler sowie Studierende.


logo Freunde professioneller Kunst e.V.
Der Verein Freunde Professioneller Kunst e.V. hat das Ziel, Projekte des Künstlerbundes Dresden e.V. zu unterstützen und dies auch schon in mehrfacher Hinsicht getan, z.B. durch finanzielle Unterstützung der offenen ateliers oder Spenden für die 4. KÜNSTLERMESSE DRESDEN.
Dank der unmittelbaren Verknüpfung zu den beruflich arbeitenden bildenden Künstlerinnen und Künstlern im Raum Dresden haben die Freunde Professioneller Kunst vielfältige Möglichkeiten, den fördernden Mitgliedern und Spendern ein attraktives Programm zu bieten: Seminare, Vorträge, Führungen, Atelierbesuche, Previews und Exklusivführungen bei Ausstellungen, der KÜNSTLERMESSE, den offenen ateliers etc., jeweils unter der fachkundigen Anleitung professionell arbeitender bildender Berufskünstlerinnen und -künstler.
Näheres zum Verein finden Sie unter: http://www.freproku.de/.
AF

zurück

Netzwerk Kultur Dresden
Der Künstlerbund Dresden e.V. ist Mitglied in einigen Netzwerken, darunter auch im Netzwerk Kultur Dresden. Hier haben sich rund 60 Initiativen, Vereine und Einzelpersonen zusammengeschlossen. Zuletzt organisierte unser Netzwerk eine Teil des Kongresses „Konferenz der Konkurrenten“, bei dem es um die Rolle der sogenannten ‚Freien Szene‘ bei der Bewerbung um den Titel Kulturhauptstadt Europas 2025 geht.
Näheres zum Netzwerk finden  Sie hier
AF

Netzwerk Kultur

 
Info- und Tauschbörse*

Im Rahmen unserer Möglichkeiten geben wir auch Informationen zu freien Ateliers oder anderweitig für Bildende Künstler/innen geeigneten Räumen weiter. Diese veröffentlichen wir hier auf der homepage (s.u. Info- und Tauschbörse) sowie auf der Infowand an der Geschäftsstelle in der Dresdner Neustadt. Eine Auswahl - etwa hinsichtlich moderater Preise o.ä. - behalten wir uns dabei allerdings vor.




METALLGRAFIKSCHRANK
Durch Renovierung und Umorganisation in der Werkstatt findet leider keinen Platz mehr und daher für 400 € abzugeben: Metallgrafikschrank, 50x 100x 135 cm, abschließbar, mit Selbstabholung (Oberlausitz) bei
Iris Schöne, tel: 035841 659 687, irisschoene@gmx.de

Atelier in Dresdner Hechtviertel frei
Noch sind sie zu haben (u. auch zum Teilen bestens geeignet): Laden für Atelier und/oder Büro - whatever works - im Hechtviertel günstig zu vermieten: EG, 70 qm, 2 Räume (1 kleiner zum Garten/ 1 großer zur Straße hin), kleine Küche, Bad mit Dusche, Flur. Bestens gesichert, gute Konditionen, gute Leute im Haus, kunstinteressierter Vermieter. Direkt neben meinem Atelier. Bei Interesse PM über facebook an Eleni Trupis
* Wenn wer wen zum Teilen sucht: im betr. Haus wohnt eine Gitarristin (Meisterschülerin an der MH) die einen Raum für ihr Equipment und zum Unterrichten braucht, aber auch viel auf Tour ist.

Temporäre Arbeitsmöglichkeit gesucht
Eines unsere Mitglieder sucht für ca. einen Monat eine Arbeitsmöglichkeit in einem großen Atelier (nicht hoch eher lang..). Gezahlt werden könnten max. 100 €. Kontakt über Künstlerbund Dresden.

Atelier oder Ateliergemeinschaft gesucht
Aktuell sucht eines unserer Mitglieder, ein syrischer Maler und Filmemacher ein Atelier in Dresden, gerne in einer Ateliergemeinschaft. Die Kosten sollten 150 € inkl. Nebenkosten monatlich nicht übersteigen.
Kontakt per Email bitte an den Künstlerbund oder direkt an: fares.garabet@hotmail.com


 



* Wir bitten um Verständnis, dass eine Aktualisierung manchmal nicht sofort möglich ist. Aktuelleste Angebote finden Sie in der Geschäftsstelle an der Infowand. Angebote sind ausschließlich nichtkommerzieller Natur.


 
Wir gratulieren.


 



.. unseren Mitgliedern:
Michael Lange zur Nominierung seines Kalenders "verortet2" 2017 bei dem seit 1950 im Haus der Wirtschaft in Stuttgart ausgerichteten Wettbewerb für Kalender (dem größten seiner Art in Europa) sowie zur Auszeichnung mit dem „Japan calendar Award 2017“ in Bronze
Reinhard Zabka zum Erhalt des Kunstpreises der Stadt Radebeul
Chris Löhmann als Preisträger bei der Biennale 100 Sächsische Grafiken

Dr. Renate Tost zum Verdienstorden des Landes Sachsen
Hernando León zum Kunstpreis der Stadt Pirna.
 




  
Jahresübersicht


zurück

Termin, Zeit Veranstaltung/Aktion Ort Und sonst


bis 12.12.



Vernissage: Iberische Suite II., Jürgen Schieferdecker zum 80. Geburtstag
Galerieraum in der Geschäftsstelle Di./Do.
9 - 13 und 14 - 17 Uhr
2018


5.1.
9 UHr
Aktzeichnen für Mitglieder bitte in der Geschäftsstelle nachfragen nur für KBD Mitglieder
20.1.
18 - 22 Uhr
Vernissage WILLKOMMEN
mit Jan Grossmann, Brian Hawkeswood, Ulrich Jungermann, Andrea Kuehl, Anna Moroz, Yini Tao
Galerieraum in der Geschäftsstelle
22.1.
19 Uhr
Podium und Diskussion: Kultur gerecht finanzieren" mit Antje Friedrich, Torsten Rommel, Dr. Gisbert Porstmann u.a. VHS Dresden, Raum: Lernbar in der Annenstr. 10, 01067 Dresden
23.1. - 1.3. WILLKOMMEN
mit Jan Grossmann, Brian Hawkeswood, Ulrich Jungermann, Andrea Kuehl, Anna Moroz, Yini Tao
Galerieraum in der Geschäftsstelle
2.2.
9 Uhr
Aktzeichnen für Mitglieder bitte in der Geschäftsstelle nachfragen nur für KBD Mitglieder
2.3.
9 Uhr
Aktzeichnen für Mitglieder bitte in der Geschäftsstelle nachfragen nur für KBD Mitglieder
13.4.
9 Uhr
Aktzeichnen für Mitglieder bitte in der Geschäftsstelle nachfragen nur für KBD Mitglieder




Veranstaltungstipps
 










Redaktion homepage und V.i.S.d.P.: Antje Friedrich